Gesunde Ernährung für Sportler

Mangelnde Bewegung - also kein Sport,
falsche Ernährung - also:
zu viel Fast-Food, zu viele gezuckerte Getränke (Cola oder Limonaden), zu viel Bier und Alkohol, zu viel Schokolade oder Chips, zu viel Salz in den Speisen, täglich Fleisch als Hauptgericht, zu wenig Seefisch, zu wenig Mineralwasser am Tag, zu wenig Obst und Gemüse sind Ursachen für Dickleibigkeit und massive gesundheitliche Folgeschäden. In dieser Rubrik werden regelmäßig saisonale Gerichte vorgestellt, die die Basis für eine ausgewogene und gesunde Ernährung darstellen.

Training und Ernährung
Hier erfahren Sie vieles über den Zusammenhang von Training und eine sinnvolle und darauf abgestimmte Ernährung:
http://www.sportunterricht.de/lksport/ernae3.html


Unsere Rezepte

1) Frische Salate

Feldsalat mit Speck, Birne, Nüssen und Balsamicojus

Feldsalat ist reich an Kalium, Vitamin A und C, sowie Eisen und Vitamin B6.
Feldsalat enthält auch geringe Mengen Magnesium, Folsäure, Zink, Kupfer und Phosphor.

Zutaten:
150 - 200 g Feldsalat
1/4 Williamsbirne je Teller
100 g Speck, mager
50-100 g Walnüsse gestückelt
2 EL Walnußöl
1EL Kernöl
2 ELBalsamicoessig
1 EL Preisselbeeren (aus dem Glas)
1 TL Dijon-Senf
Pfeffer, Meersalz

Den Feldsalat sorgfältig putzen, unter fließend Wasser abspülen und trockenschleudern. Den Feldsalat auf Tellern verteilen. Den mageren Speck in Würfel schneiden (oder fertig gewürfelten Speck verwenden) und in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl ausbraten. Inzwischen eine Marinade aus Walnußöl, Kernöl, Preisselbeeren, Senf und Balsamicoessig rühren. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Meersalz würzen. Birne vierteln, aufschneiden und auffächern. Die Marinade über den Feldsalat gießen und die heißen Speckwürfel und die Walnusstücke darüber verteilen. Salat sofort servieren.

Den Feldsalat unbedingt frisch zubereiten und nicht lange ziehen lassen.

Rucola mit Champignons und Parmesansscheiben

Zutaten:
200 g Rucola
150 g Champignons
4 dünne Scheiben Parmesan je Teller
2 EL Olivenöl
1 EL Walnußöl
2 EL Balsamicoessig
1 EL Honig (dünnflüssig)
1 TL Feigensenf
1 große Zehe Knoblauch
Pfeffer, Meersalz




Den Rucola (oder je nach Saison andere grüne Salate) waschen und trockenschleudern. Auf den Tellern anrichten. Die rohen Champignons fein abbürsten oder mit einem Tuch trocken abreiben und in dünne Scheiben schneiden. Auf dem Salat verteilen. Olivenöl und Walnußöl gut mit dem Essig verschlagen, bis eine sämige Sauce entsteht, Honig und Senf unterrühren. Den Knoblauch schälen und pressen und unter die Marinade rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Parmesan in sehr dünne Scheiben hobeln, auf dem Salat und den Champignons verteilen und das Dressing aufträufeln. Frisch servieren.

2) Frische Pasta

Tagliatelle al pomodoro
(Bandnudeln mit Babytomaten)

Zutaten:
240 g Tagliatelle
200 g Babytomaten
Olivenöl
2  Zehen Knoblauch
1 mittelgroße Zwiebel
Pfeffer, Meersalz
frisches Basilikum
frisch gemahlener Parmesan

Die Bandnudeln al dente (bissfest) kochen, ca. bis 8 Minuten, je nach Größe. Zwiebeln und Knoblauch kleinhacken und in Olivenöl andünsten. Die halbierten Babytomaten zugeben und einige Minuten mitdünsten. Mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Die abgetropften Nudeln auf die Teller geben und die Tomatensauce darüber verteilen. Mit abgezupften Basilikumblättern belegen und mit frisch gemahlenem Parmesan bestreuen.