Zur Geschichte des Radsportclub Sturmvogel Potsdam

Die Wurzeln des Radsportclubs gehen bis in die 50er Jahre zurück. Der Polizeisportverein “Dynamo” war ein erfolgreicher Sportverein in der Geschichte der DDR. Nach der Wende wurde dieser Sportverein von der Polizei weitergeführt und nannte sich PSV (Polizeisportverein). Die Interessen der Radsportler wurden nur wenig beachtet, deshalb haben Sportfreunde, die in dem Sportverein Dynamo groß geworden waren, beschlossen, diesen Verein auf eigene Füße zu stellen.Am 19. März 1996 gründete sich somit der “Radsportclub Sturmvogel Potsdam”.
Unsere Arbeit wurde wieder mit Erfolg gekrönt. 1999 beschloss die Stadt Potsdam das Ernst-Thälmann-Stadion abzureißen, ohne, wie es das Gesetz vorsieht, Ersatz zu schaffen. Das hatte zur Folge, dass der Kinderbereich aufgelöst werden musste. Der Männerbereich blieb weiter bestehen. Unser Präsident, Jan Skowrnowski hatte die Situation unseres Vereins in der Presse veröffentlicht. Daraufhin fühlten sich unsere Stadtväter plötzlich für uns verantwortlich. Wir erhielten im Herbst 1999 die Zusage, Räume in der noch nicht fertiggestellten Sporthalle in der Karl-Foerster-Schule zu bekommen. Am 5. Januar 2000 war es dann soweit, wir erhielten Hallenzeiten und konnten wieder einen Kinderbereich aufbauen. Wir begannen unser Training am 11. Januar 2000 mit 2 Kindern. Derzeit hat unser Verein 9 Kinder und Jugendliche, die Mitgliederzahl ist inzwischen auf 60 Mitglieder angewachsen.
Im August 2001 gründete sich eine Gruppe Radwandern, die sich monatlich zu Ausfahrten in das Land Brandenburg trifft.

Download Infopostkarte_RSC

Radrennen in Potsdam

Einzelzeitfahren in St. Johann

CIMG5384.JPGCIMG5440.JPG

Crossfahren / Querfeldeinfahren im Herbst und Winter
Cross.jpg

Ski-Langlauf im harten Potsdamer Winter und Rollentraining
Langlauf2010.JPGRollentraining.JPG

Kinder und Jugend am Start

Am_Start1.JPG

Auf dem Treppchen
Treppchen.jpg